Gefallene Reiche

Aus Wikipedia der Strategie-Zone
Version vom 5. Januar 2016, 20:21 Uhr von Marvin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Original: https://forum.paradoxplaza.com/forum/index.php?threads/stellaris-dev-diary-15-fallen-empires.900744/unread Heute sprechen wir über gefallene Reiche.

Die Galaxie ist ein großer alter und unbekannter Ort. Neue Spezies entstehen die ganze Zeit und manche davon schaffen es sogar nach den Sternen zu greifen. Und manche davon sind arrogant genug, dass sie die erste und einzig auserwählte sind. Sie verstehen nicht, dass bereits andere diesen Weg bestritten haben, dass bereits andere unglaubliche Wunder gefunden, Geheimnisse aufgedeckt und die Ränder des möglichen Wissens erkundet haben, nur um wieder zu vergehen. Wir nennen diese Gefallene Reiche.

Diese einst glorreichen Reiche die aus unbekannten Gründen stagnierten und oft auf Grund von inneren Streitigkeiten oder Glüchgültigkeit untergegangen sind. Das was einst aus hunderten System bestand, ist kaum mehr als ein Bruchteil, an den es mit überlegener Technologie und den traurigen Überresten einer einst mächtigen Flotte anhängt. Gefallene Reiche sind isolationistisch veranlagt und werden neue Spezies entweder mit Desinteresse oder gleich Verachtung begegnen. Diplomatische Versuche sind zum Scheitern verurteilt, meist werden sie unbekannte Schiffe in ihren System einfach angreifen.

15a.jpg Die Reaktionen von Gefallenen Reichen können stark variieren, sind jedoch nur selten freundlich.

Designentscheidung

Die Gefallenen Reiche gibt es aus verschiedenen Gründen in Stellaris. Zum Einen bieten sie Potential für tolle Geschichten und helfen dabei, dem Spieler von Partie zu Partie ein neue Spielerfahrung zu vermitteln. Der Spieler sollte sich nie sicher sein, wie ein Gefallenes Reich auf die verschiedenen Ereignisse der Galaxie reagieren wird. Lässt man sie in Unruhe, finden sie vielleicht als Reaktion auf eine Galaxie-weite Bedrohung zu alter Stärke zurück oder reagieren erzürnt wenn ihre Planeten von niederen Rassen kolonisiert werden.

Spieltechnisch können Gefallene Reiche auch als potentielle Quelle für bessere Technologien für Spieler dienen, die gewillt sind, genügend Ressourcen aufzuwenden um eine ihrer Flotten zu schlagen. In Stellaris hinterlassen alle Schiffe Trümmer, die der Spieler über Reveres Engineering genauer untersuchen und eventuell die Technologien dahinter entdecken kann. Gefallene Reiche können auch invasiert werden, wodurch man die Vorteile ihrer fortgeschrittenen Gebäude erbeutet, aber dann auch mit einer neuen Spezies in seinem Reich umgehen muss. Die Beute mag verlockend klingen, aber Spieler sollten die Risiken eines solchen Angriffes nicht unterschätzen. Wer weiß welche Schrecken die Gefallenen Reiche über die Jahrhunderte aufgedeckt haben, welche verbotenen Geheimnisse ihre Planeten halten und wie von ihnen Unterworfene reagieren, wenn ihre Wächter geschlagen sind.

15b.jpg Gefallene Reiche haben eigene Models für ihre Schiffe und Raumstationen

Nächste Woche geht es um Ereignisse und Probleme, die Kolonien und ihren Bewohnern begegnen.


Alle Infos zu Stellaris

Entwicklertagebücher Stellaris