Überlichtgeschwindigkeits-Antriebe

Aus Wikipedia der Strategie-Zone
Wechseln zu: Navigation, Suche

4. Entwicklertagebuch - Überlichtgeschwindigkeits-Antriebe

Heute sprechen wir über Überlichtgeschwindigkeitsantriebe (FTL) und all die Dinge die passieren können, wenn man Löcher in den Weltraum reißt. Die Galaxie ist ein großer Ort und um in halbwegs annehmbarer Geschwindigkeit irgendwo hin zu kommen muss man schneller als das Licht reisen. In Stellaris stehen dem Spieler drei FTL-Arten zur Wahl: Warp, Hyperlans und Wurmlöcher. Jede hat seine eigenen Vor- und Nachteile wenn es um die strategische Bewegung seiner Flotten geht, beeinflusse Expansionsrouten und damit auch Diplomatie und Kriegsführung.

Warp

Hierfür muss jedes Schiff seinen eigenen Warp-Antrieb besitzen. Diese sind teuer in der Produktion und benötigen einiges an Energie, erlauben dafür aber freie Bewegung zu jedem System in Reichweite. Ist die Reichweite eines Warps nicht genug, muss die Flotte mehrere Warps nacheinander durch mehrere Systeme machen. Jeder Warp beansprucht aber die Antriebe und die Flotte muss zwischen zwei Warps eine kurze Zeit warten. Dies kann durch Technologie reduziert werden, aber es bleibt das gesamte Spiel über ein Schwachpunkt diese Antriebs. Flotten mit Warp reisen an den Rändern der System um die Gravitionskraft des jeweiligen Sterns zu reduzieren. Außerdem sind Warps die langsamste der drei FTL-Arten und de Ankunftspunkt einer Warp-Flotte kann im Voraus bestimmt und damit Ziel eines Hinterhalts werden. Freiheit ist ein teures Gut.

4.1.jpg

Wurmlöcher

Manche Spezies bevorzugen es ein temporäres Wurmloch zu generieren, durch das eine Flotte sofort in ein fremdes System reisen kann. Dazu wird eine Wurmloch-Station bentöigt, eine Sonderform der Weltraumstation, die nur an den Rändern eines Systems konstruiert werden kann. Jede Flotte muss eine solche Station als Verbindungspunkt nutzen um das System zu verlassen. Jede Station kann nur ein Wurmloch gleichzeitig geöffnet haben und alle Flotten müssen warten, bis das Wurmloch bereit ist. Je größer die Flotte desto länger ist die Vorbereitungszeit. Das Wurmloch erlaubt zwar Zwei-Wege-Verkehr, wird aber meist kurz nachdem eine Flotte hindurch geflogen ist zusammenfallen. Das Errichten und Erhalten eines effizienten Wurmlochnetzwerkes ist sehr aufwendig, aber überlebenswichtig, da man dadurch große Flotten von einem Punkt der Galaxie in sehr kurzer Zeit zu einem anderen schicken kann. Man kann damit auch schnell tief ins innere Herz eines feindlichen Reiches zuschlagen. Aber das Netzwerk kann auch zu einer Schwäche werden, da die Flotten weder zur Offensive noch zu einem Rückzug in der Lage sind, wenn der Gegner durch heimliche Attacken in der Lage ist, das Netzwerk zu störren.

Hyperdrive

Die Galaxien in Stellaris haben ein verstecktes Netzwerk von Hyperlanes, die die verschiedenen Systeme miteinander verbinden und nur von denjenigen gefunden werden können, die wissen wonach sie suchen müssen. Schiffe mit Hyperdrive können diese Hyperlanes nutzen um mit hoher Geschwindigkeit durch die Galaxie zu reisen. Dafür sind sie aber an das bestehende Netzwerk gebunden und müssen jedes einzelne System auf ihrer Route durchqueren. Galaktische Leeren ohne Sternensysteme sind hier große Blockaden. Ein Gegner könnte theoretisch ein paar wenige wichtige Punkte befestigen und es einer Spezies damit deutlich erschweren über Hyperlanes weiter entfernte Ziele zu erreichen. Hyperlanes können von jedem Punkt eines Systems betreten werden, eine Flotte mit Hyperdrive zu jagen ist dadurch sehr schwer. Die beste Möglichkeit ist es, die Pfade zu identifizieren und sie an den Wegpunkten abzufangen.

4.2.jpg

Alle Arten der Überlichtgeschwindigkeit können durch Technologien verbessert werden. Die jeweiligen Effekte sind zwar verschieden, aber bei allen werden Geschwindigkeit, Reichweite, Effizienz oder die Cooldown-Periode verbessert. Aber nur weil man besser darin ist Raum und Zeit zu beugen, wird man nicht automatisch verantwortungsvoller. Und je mehr Spezies die Gesetze der Physik missachten und immer größerer Flotten durch die Galaxie schicken, gibt es immer die Möglichkeit, dass es jemandem ... oder etwas ... auffällt...

Nächste Woche sprechen wir über die verschiedenen Spezies in der Galaxie.


https://forum.paradoxplaza.com/forum/index.php?threads/stellaris-dev-diary-4-means-of-travel.886502/

Alle Infos & Entwicklertagebücher