KI

Aus Wikipedia der Strategie-Zone
Wechseln zu: Navigation, Suche

Original: https://forum.paradoxplaza.com/forum/index.php?threads/stellaris-dev-diary-24-ai.912400/

Heute sprechen wir über die KI von Stellaris, die von Wiz und Merni entwickelt wird.

Künstliche Persönlichkeiten:

Ein großes Problem in Stellaris ist die zufällige Grundlage des Spiels. Mit tausend verschiedenen Kombinationen von Meinungen und Eigenschaften, besteht die Gefahr, dass sich jedes KI-Reich für den Spieler ähnlich anfühlt oder zumindest in sehr grundsätzliche Kategorien wie "Aggressive" und "Friedlich" fällt. Ich als KI-Programmierer mag zwar wissen, dass ein fanatischer Kollektivist seine Entscheidungen anders triftt als ein "normaler" Kollektivist, aber für den Spieler sieht es unter Umständen gleich aus.

Um dieses Problem zu beheben haben wir ein System von KI Persönlichkeiten eingeführt, dass so ziemlich alle Aspekte ihres Verhaltens bestimmt, wie z.B. wenn sie angreifen, mit wem sie handeln, wie sie ihr Budget und Rohstoffe nutzen. Diese Persönlichkeit ist abhängig von der Ethik, Regierung und Eigenschaften und wird dem Spieler bei dipl. Interaktion angezeigt. Für einen gewissen Wiedererkennungswert beruhen alle Persönlichkeiten auf bekannten Charaktermuster aus Science-Fiction.

24a.png

DIe Persönlichkeit haben einen größeren Einfluss auf Diplomatie als andere Aspekte, will man etwa eine Föderation errichten, ist dies mit einem Reich von Föderationsgründern einfacher als mit skrupellosen Kapitalisten und versucht gar ncht erst isolationistische Xenophoben zu einer Föderation zu überreden, außer ihr habt wirklich gute Gründe. Es wird auch jederzeit die Einstellung und Meinung anderer Reiche anzeigt. Sie beeinflussen welche dipl. Aktionen sie erwägen und wie fair sie mit einem handeln.

24b.png

Zusätzlich zu den normalen Persönlichkeiten, gibt es noch ein spezielles Set für die Gefallenen Reiche. Jedes gefallen Reich hat nur noch eine einzige fanatische Ethik, eine einzelen überlebende Idee, die sie seit Jahrhunderten verfolgen. Dies bestimmt ihre Persönlichkeit und damit ihre Aktionen. Ein xenophobes gefallenes Reich will nichts mit anderen zu tun haben und reagiert sehr gereizt, wenn man ihren Grenzen zu nahe kommt, während ein spirituelles geafllenes Reich sich als behüter der heiligen Stätten der Galaxis sieht und wenig erfreut ist, wenn dort Kolonisten herumtrampeln. Wenn ihr denkt, das Verärgern eines gefallenen Reiches wäre ohne ernsthafte Konsequenzen, habt ihr Euch getäuscht. Gefallene Reiche erhaltenen einen speziellen Kriegsgrund, mit dem sie Reiche dazu zwingen können Planeten zu verlassen und zögern nicht aufsteigende Reiche zurecht zu stutzen, wenn sie nicht den gebührenden Respekt zollen.

24c.png

Bedrohungen und Rivalen

Gibt es dann überhaupt Gründe für die KI gegen ihre Persönlichkeit zu handeln? U.a. Bedrohungen, eine Mechanik ähnlich der aggressiven Expansion in EU4. Das Erobern von Planeten, Unterwerfen anderer Reiche u.ä. erzeugt Bedrohung gegenüber anderen Reichen. Wie stark bedroht ein Reich sich fühlt ist abhängig von der Entfernung und der Persönlichkeit. Xenophobe Isolationisten interessiert es nicht, wenn man auf der anderen Seite der Galaxie eine Alienrasse auslöscht, nimmt man aber die Planeten um sie herum ein, störrt sie das durchaus. Sind Reiche vom selben Gegner bedroht, erhalten sie untereinander einen Meinungsbonus und haben eine höhere Chance Allianzen oder Föderationen zu gründen. Geht man zu aggressiv vor, kann man schnell den Rest der Galaxie gegen sich vereint vorfinden und auch wenn die Bedrohung mit der Zeit schwindet, gibt es keine Garantie, dass die Allianzen die unter großer Gefahr geformt wurden, zerfallen, nur weil man eine Zeit lang nichts erobert ... expandiert also vorsichtig.

Ein anderes EU4 Feature sind die Rivalen. Jedes unabhängige Reich mit dem man nicht verbündet ist, kann als Rivale deklariert werden, maximal drei. Hat man Rivalen erhält man Einfluss abhängig von der relativen Größe der rivalisierten Reiche, je größer deste mehr Einfluss. Militaristische Reiche erhalten mehr Einfluss als pazifistische, (zahlen dafür aber mehr um Teil einer Allianz zu werden) Logischerweise sind Reiche nicht davon begeistert und werden einen wahrscheinlich ebenfalls rivalisieren. Durch die Rivalen erhält man Beziehungsboni mit ihren Feinden und Mali mit ihren Freunden.

24d.png

Wirtschafts-KI

Zu guter letzt möchte ich noch über die Buchhaltung der KI sprechen. Es mag zwar weniger aufregend und sichtbar sein, aber das Schaffen einer stabilen wirtschaftlichen Basis ist eine unserer höchsten Prioritäten aus diversen Gründen. Erstens soll die KI in der Lage sein, dem Spieler auch ohne Cheats eine Herausforderung zu bieten. Natürlich wird sie nie einem erfahrenem Spieler das Wasser reichen können, aber es ist halt etwas anderes ob der Spieler ein einzelnes Reich wirtschaftlich übertreffen kann, oder gleich fünf auf einmal. Zweitens wird auf Grund des Konzepts von Sektoren (siehe Entwicklertagebuch 21) ist die KI auch für Konstruktion ud Management eines Teils der Reiche von Spielern zuständig und dieser soll nicht das Gefühl haben, dass die KI ihn hierbei sabotiert.

Um dies zu erreichen haben wir viel Zeit investiert. Jedes Mineral oder Energie/Credit, das die KI ausgibt ist für einen bestimmten Budgetposten wie Flotte oder Kolonien reserviert. Die Aufteilung auf die Posten hängt von der Personalität und den aktuellen Bedürfnissen ab. Die KI darf nur ordentlich geplante Ausgaben tätige, es wird also nicht scheitern neue Kolonien zu errichten, weil sie mit Gebäudebauen beschäftigt sind. Wenn die Umstände es erforden, z.B. im Krieg, kann die KI auch Ressourcen von einem Posten zu einem anderen verschieben.

Wenn die KI entscheidet, was sie bauen sollen, schaut sie vor allem welche Ressourcen sie unbedingt benötigt, (z.B. Energie, wenn sie im Defizit ist), zweitens von welchen Ressourcen sie im Vergleich zur Größe ihres Reiches nicht viel produziert, und zu guter letzt was sie die Investition von Mineralien als wert erachtet. Verwaltungssektoren werden überdies einen höheren Fokus auf die Ressource setzen, die man für sie eingestellt hat.

24e.png

Nächste Woche sprechen wir über Reverse Engineering.

Alle Infos zu Stellaris

Entwicklertagebücher Stellaris