Planeten

Aus Wikipedia der Strategie-Zone
Wechseln zu: Navigation, Suche

Original: https://forum.paradoxplaza.com/forum/index.php?threads/stellaris-dev-diary-9-planets-resources.891510/

Seid gegrüßt Erdlinge!

Nachdem wir bereits darüber gesprochen haben, wie die Galaxie generiert wird, wollen wir heute genauer auf die einzelnen Planeten und ihre Unterschiede eingehen.

Felder

Jeder bewohnbare Planet besteht aus einer Anzahl von Feldern, die die Größe des Planeten repräsentiere. Manche sind eventuell durch natürliche Hindernisse (z.B. Berge) oder ähnlichem blockiert und können im Laufe des Spiels zugänglich gemacht werden. Bei der Generierung erhält jedes Feld eine zufällige Zahl und eventuell eine Ressource. Ein Feld wird bearbeitet in dem man eine Bevölkerungseinheit (Pop) darauf platziert.

Gebäude werden ebenfalls auf Feldern errichtet und haben oft Boni auf die Ressource die sie produzieren, wenn mehrere nebeneinander stehe. Daher wird es zum Beispiel vorteilhalft sein, seine Kraftwerke in einem Cluster zu errichten.

9-1.jpg

Planetenmodifikatoren

Himmelsobjekte kommen in verschiedenen Größen und Formen und Planetenmodifikatoren sind eine Art, in der sich Planeten unterscheiden. Im obigen Beispiel gibt es auf Omaggus III auffällig große Lebensformen, was eventuell ein interessantes Studienobjekt sei könnte.

Ressourcenvorräte

Ressourcen werden in Vorräten generiert und auf dem Planten abhängig von seiner Art und den Modifikatoren verteilt. Manche Ressourcen werden also eher auf Planeten eines speziellen Teil eines Sonnensystems gefunden, wie zum Beispiel in einem Nebelfleck. Nicht alle Ressourcen sind auf allen Planeten möglich und manche Planeten haben eine höhere Chance bestimmte Ressourcen zu erhalten. Asterioden haben zum Beispiel sehr oft Minerale.

9-2.jpg

Orbitalressourcen

Unbewohnbare Planeten besitzen keine Felder, können aber trotzdem Ressourcen beherbergen. Jeder Planet hat einen Slot für eine Orbitalressource, die von einer Raumstation abgebaut werden kann. Manchmal ist dies auch eine gute Alternative wenn man auf einen theoretisch kolonisierbaren Planeten stößt, den man aber eigentlich nicht besiedeln will.

Basisressourcen

9food.png Nahrung wird benötigt, damit die Bevölkerung wachsen kann, viel Nahrung bedeutet schnelleres Wachstum, wenig Unruhen .

9minerals.png Minerale werden für die meisten Produktionen benötigt. Wenn man Minerale als Masse betrachtet, ist Energie/Credits Arbeit.

9energy.png Energie/Credits repräsentiert sämtliche liquiden Vermögen und produzierte Energie im eigenen Reich. [Energie & Geld in einem Wert] Aktionen wie das bereinigen von Feldern kosten Enerieg/Credits. Diese Ressource ist vor allem zum Unterhalt genutzt, man kann es zwar auch ansammeln, aber das dürfte nicht die beste Methode sein.

9physic.png 9society.png 9engineering.png Die Forschungspunkte der drei Kategorien (Physik, Gesellschaft, Technik) werden genutzt um Technologien zu erforschen

9-3.jpg

Und hier ein Bonus-Screenshot! Als interstellarer Schurke bin ich es gewohnt die Regeln zu brechen.

Nächste Woche geht es um seltene Ressourcen und dem Raumhafen.

Alle Infos zu Stellaris

Entwicklertagebücher Stellaris